Religionspädagogik

Glaube

Grundlegende Aufträge und „Erkennungszeichen“ jeder christlichen Gemeinschaft sind es, für Menschen da zu sein, sie in ihrer jeweiligen Lebenssituation zu unterstützen und in ihrer Entwicklung zu begleiten.

Unser Blick auf Kinder fußt darauf, dass Gott jeden Menschen vorbehaltlos an-nimmt, ihm eine unverwechselbare Würde schenkt und Ja zu ihm sagt, so wie er ist. Jesus nimmt Kinder ausdrücklich in Schutz, wendet sich ihnen liebevoll zu und segnet sie.

Katholische KiTas sind Lebens- und Lernorte des Glaubens. Wir feiern die Feste im Kirchenjahr und laden Christen wie Gäste ein, mitzufeiern. Durch Geschichten, Lieder und Symbole machen wir die Kinder mit dem katholischen Glauben bekannt. Ziel unserer religionspädagogischen Arbeit ist es, die Kinder zu ermutigen, Fragen zu stellen, ihr spirituelles Suchen zu begleiten und sie dabei zu unterstützen, eine eigene religiöse Identität zu entwickeln.

Wir bejahen die kulturelle und religiöse Vielfalt, in der Kinder heute groß werden und machen sie zum Ausgangspunkt für interkulturelle Lernprozesse und ein inter-religiöses Miteinander. Der christliche Glaube prägt die Haltung der in katholischen Kindertageseinrichtungen tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ihr alltägliches Handeln und Verhalten orientiert sich an christlichen Werten und dem Beispiel Jesu.